Crescendo

Crescendo – Verein zur Förderung der Kirchenmusik in Stephanus

Können Sie sich Gottesdienst und Gemeindeleben ohne Musik in all ihren Facetten vorstellen? Diese ist weit gefächert und reicht von der Orgelbegleitung für die Gemeindelieder über Chormusik, Orgelkonzerte, Motetten, Kantaten bis hin zu großen Musikwerken mit Orchester, Solisten und großer Chorbesetzung. Es gibt in der Stephanusgemeinde viele Musikliebhaber, die sich an diesen Werken 
erfreuen und auch viele Musikanten und Sänger, die sich an der Aufführung solcher Musikstücke beteiligen. Trotzdem werden vor allem für umfangreiche Werke immer wieder Solisten und Orchestermusiker von außerhalb der Gemeinde benötigt, die für ihre künstlerische Arbeit natürlich auch entsprechend entlohnt werden. Im Gemeindehaushalt ist ein Budget für Kirchenmusik eingeplant, das aber bei der Aufführung von mehreren umfangreichen Werken rasch an seine Grenzen stößt. Auch Zuschüsse von der Landeskirche sind nur begrenzt. 
Aus diesem Grunde wurde 1996 eine Initiative ins Leben gerufen, die ein Jahr später in der Gründung des eingetragenen Vereins „Crescendo“ mündete. Unser Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden die Kirchenmusik in Stephanus zu unterstützen, wobei immer nur konkrete Projekte auf Antrag gefördert werden. Diese finanzielle Hilfe reicht über die Beschaffung von Noten für den Chor, die Unterstützung musikalischer Projekte unserer Organisten, bis zur Bezuschussung von Aufführungen größerer kirchenmusikalischer Werke mit Solisten und Orchesterbegleitung. So ist es u.a. durch die Unterstützung von „Crescendo“ möglich, pro Jahr 2 musikalische Vespern und Mitsingkantaten anzubieten, in denen Werke klassischer und moderner Komponisten zur Aufführung gelangen. 

Am 21.9.2019 fand eine musikalische Vesper „in b“ mit dem Stephanuschor und einem Bläserensemble aus Gleichen statt, bei dem eine bunte Mischung von klassischen Werken (Homilius, Stanford), aber auch Blues und Jazz aufgeführt wurde. 

Im November 2016 hat Fred Lühder die Aufgaben des ersten Vorsitzenden als Nachfolger von Werner Wallert übernommen, der sich über 10 Jahre als erster Vorsitzender um den Verein verdient gemacht hatte. Nachdem im November 2017 auch der langjährige Schatzmeister Eckehart Kraatz aus seinem Amt verabschiedet wurde, wurde dieses Amt erst von Annette Schüller und momentan von Sabine Broge ausgeübt. 

Als nächste Veranstaltung ist am 2. Advent (8.12.2019) eine Mitsingkantate im Rahmen des Sonntagsgottesdienstes geplant. Hierzu laden wir Sie schon jetzt ganz herzlich ein, es steht die Bachkantate „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ auf dem Programm. Wer Lust hat mitzuwirken ist ganz herzlich zu den Proben am 28.11. (20 Uhr im Gemeindesaal) sowie am 5.12., 6.12. und 7.12. eingeladen. 

Hätten Sie auch Interesse, die Kirchenmusik in St. Stephanus durch eine Spende oder durch Ihre Mitgliedschaft in „Crescendo“ (Jahresbeitrag 30 Euro) zu unterstützen? Dann wenden Sie sich gerne an das Gemeindebüro oder direkt an den Vorstand (Fred Lühder, Gehrenring 42, Tel 05 51 - 7 90 95 53, E-Mail: crescendo.goettingen@gmail.com).