Stephanusgemeinde Göttingen

Stephanuskirche Göttingen

Himmelsruh 17
37085 Göttingen

Öffnungszeiten
Unsere Kirche ist in den Sommermonaten (April bis September) dienstags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr und in der übrigen Jahreszeit von 9 bis 16 Uhr geöffnet.
Beschreibung


Weithin sichtbar erhebt sich über dem Leinetal der weiße, offene Turm der Stephanuskirche, errichtet in der Mitte eines in den 1950er Jahren neu gebauten Wohngebietes zwischen der Stadt Göttingen und dem Vorort Geismar. Anfang der 1960er Jahre hatte der Gesamtverband der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden Göttingens den Bau beschlossen, das Grundstück erworben und einen Architektenwettbewerb ausgeschrieben, den Prof. Diez Brandi (1901-1985) gewann.
Planung  und Ausführung des Baus konnten von einer weitgehend freien Hanglage ausgehen, so dass der Grundriss des Gebäudeensembles aus Kirchenschiff, Kirchturm und Gemeindezentrum als eine geschlossene Einheit errichtet werden konnte. Durch die Anordnung von Stützmauern und Zugängen führen Treppen und Wege jeden Besucher gezielt zum Kirchenschiff als Zentrum der Gemeinde.

Nähern wir uns von der oberen Seite, so dominiert zuerst der hohe,weiße Kirchturm mit seinem offenen Geläut und der sichtbaren Konstruktion von Treppen und Verstrebungen. Der Turm markiert auch den oberen Zugang zur offenen Eingangshalle und von dort zu Kirchenschiff, Gemeindezentrum und Treppe zum unteren Innenhof mit Gemeindesaal und Kindergarten.
Der Weg aus dem talwärts gelegenen Wohngebiet wird durch den Treppenzugang dominiert, der zunächst in den unteren offenen Innenhof führt. Hier wird der Kontrast zwischen den hellbraunen Ziegelwänden des Gemeindezentrums und der offenen Stahlbetonkonstruktion des Kirchenschiffs besonders deutlich und damit das von Prof. Brandi als "fest gefügte Bastion" beschriebene Konzept sichtbar.
1411747683.original